Bewusstsein. Berührt sein. Bewusste Berührung.

Wir sind nirgends angekommen, wir sind unterwegs.

 

Und dieser Weg hat uns näher zu unserem inneren Kern geführt.

Vom reaktiven zum kreativen Seinszustand. Bewusstsein ist unser Pfad.

Wir haben uns in den letzten Jahren intensiv mit den Fragen beschäftigt; Wer sind wir? Welchen Mustern folgen wir? Welche Glaubenssätze, Wertvorstellungen prägen unsere Reaktionen auf unsere Umwelt? Warum laufen gewisse Prozesse immer nach demselben Muster ab? Wie wäre es, sich davon zu befreien? Wo kann ich aus dem Innersten heraus frei agieren? Und wo reagiert einfach nur meine Konditionierung? Und wer sind wir denn, wenn all dies langsam wegfällt? Sind wir frei? Grenzenlos? Oder haltlos? Sind wir denn überhaupt noch?

Ja, wir sind! Wesen in einem sinnlichen Gefäss, dem  Körper, den wir spüren können. Auch wenn wir in Gedanken oft weit von ihm entfernt sind.

 

Unser Körper ist der Ausdruck unserer Seele. Berührung ist unsere primäre Sprache.

 

Über die bewusste Berührung  haben wir die Möglichkeit sowohl zu unserem Körper als auch zu unserem innersten Kern Zugang zu finden.

Einerseits sehnen wir uns stark nach Berührung, andererseits versuchen wir den intensiven Kontakt zu vermeiden, bewusst oder unbewusst. Schamgefühle, Unterdrückung der Bedürfnisse, nicht annehmen können, sind in unserem Unterbewusstsein wohnende Schattenelemente.

 In wie weit bin ich bereit mich zu öffnen und zu erlauben, dass alles unterdrückte, verdrängte und blockierte sich zeigen und somit transformiert werden darf.

 

Eine Berührung die nichts will, die aus Lust am Kontakt miteinander geboren wird, voller Hingabe, Vertrauen und Mitgefühl ist nicht nur äusserst heilsam. Es ist ein wahres und in Vergessenheit geratenes Geschenk.

 

Sie geht an unserem intellektuellen Raster vorbei und bringt unsere Sehnsüchte, Lebendigkeit, Lust am Leben zu sein, wieder zum Vorschein. Oft erst dann bemerken wir, wie sehr wir die Berührung sowohl brauchen, als auch vermisst haben.

 

Eine “wahre“ Berührung ist stark mit  „in Kontakt sein“ verbunden. Bin ich in wahrem Kontakt mit mir selbst, so kann ich auch wahrhaftig dem anderem begegnen und ihm Offenheit schenken.


Wahrhaftiger Kontakt schafft Raum für Tiefe und Intensität in der Beziehung zu uns selbst, unserem Partner, Freunden, Situationen, Mitmenschen und der Natur. Es entsteht Lebendigkeit und tiefer Kontakt mit dem was ist. 

PHILOSOPHIE

© 2015 Shiatsu- und Massagepraxis Baumgartner • Tel. 079 758 20 04  /  079 221 37 80 • boumi.ruth@solnet.ch